Mediation

klärt, was zu klären ist, um zu kooperieren.

Mediation strukturiert. Mediation geht mit Blick auf die Lösung an Probleme ran. Und Mediation ist Beziehungsarbeit. Sie schafft die Basis für Zusammen-arbeit. Entsteht diese Basis nicht, ist allen Beteiligten am Ende klar, dass es keine Zusammenarbeit gibt. Die Beteiligten werden handlungsfähig, um sehenden Auges mit der Situation umzugehen und Entscheidungen zu treffen. Ein Gewinn für alle Beteiligten.

Mit meiner Berufserfahrung bin ich es gewohnt, komplexe Sachverhalte abzuschichten, zu strukturieren, zu analysieren und zu vereinfachen. 

Humor und Achtsamkeit sind für mich dabei wichtiges Handwerkszeug. Mein persönlicher Schwerpunkt in der Mediation ist, einen sicheren, konstruktiven Rahmen zu schaffen und Sie zu unterstützen.

Meine Stärke liegt im Fragen und im Zuhören. Ich habe ein Gespür für die Zwischentöne, die einer gemeinsamen Lösung entgegenstehen. Nicht die unterschiedlichen Positionen, sondern diese Zwischentöne sind in der Regel das Problem. Schaffe ich es, klare Worte zu finden und das Unterschwellige greifbar zu machen, findet der Konflikt oft alleine seine Lösung. Ohne Tipps und Ratschläge, sondern allein durch Fragen, die weiterführen.