SCPI  bedeutet Self Reflection for Conflict Professionals Intensive 

SCPI oder Beyon´ - Be you (wie ich mich selbst als mein bestes Werkzeug in der Konfliktarbeit nutzen kann) 


Ist ein von Gary Friedman, Jack Himmelstein (Center for Understanding in Conflict) und dem buddhistischen Zen-Mönch Norman Fischer alias Zoketsu entwickeltes Trainingsprogramm für Menschen, die beruflich professionell mit Konflikten umgehen.

Der amerikanische Mediatoren gehen davon aus, dass jeder Konflikt etwas mit dem professionell am Konflikt Beteiligten macht. Und sie nutzen diese Betroffenheit, um im Prozess der Konfliktbearbeitung spürbare Empathie für den Einzelnen zu entwickeln. Mit der Technik „inside out“ bieten sie sich den Konfliktparteien als Mensch am selben emotionalen Ort als ein Gegenüber auf Augenhöhe.

„Inside out“ setzt an der persönlichen Resonanz an. Diese Resonanz für sich zu klären, damit der Prozess der Konfliktbearbeitung hiervon unbeeinflusst bleibt, ist eine wichtige Voraussetzung von „inside out“. Zur Vermeidung dieser oft unbewussten Vermischung haben sie das Programm SCPI entwickelt. Das Programm legt den Schwerpunkt auf das Training der eigenen Wahrnehmung, um die durch die persönliche Resonanz gewonnenen Erkenntnisse dienlich für die Parteien in den Konflikt einzubringen. 

Wir ergänzen das Programm einerseits um den bewussten Einsatz der eigenen Resonanz als eines von mehreren Arbeitsmitteln, um den Raum in der Konfliktbearbeitung zu weiten, und andererseits um eine Kommunikations-Übungswiese zum Ausprobieren des eigenen Ausdrucks in der professionellen Arbeit. 


Das Training fördert drei Kompetenzbereiche:

1.       Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung

2.       Präsenz und Authentizität

3.       Individuelle, wertschätzende und schützende Kommunikation


Ziel des Trainings ist,

# den Muskel der eigenen Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung so zu trainieren, dass er ohne weitere        Anstrengungen unbewusst - also automatisch - immer aktiviert ist,

# die durch den Muskel gewonnenen Informationen für die Parteien inhaltlich dienlich in den Konfliktlösungsprozess einzubringen und sich als Gegenüber anzubieten,

# und dies in einer Art und Weise zu tun, wie sie der eigenen Persönlichkeit entspricht und die Grenzen der anderen Beteiligten achtet.


Voraussetzungen des Trainings ist,

# Vorerfahrung mit achtsamkeitsbasierten Techniken, inside out oder Vergleichbarem

# Theoretisches und/oder praktisches Wissen im Umgang mit Konflikten

# Neugierde und eine gewisse Portion Selbstdisziplin und 

# die Offenheit für ein Leben langes Lernen

Trainingsaufbau

# Das Programm dauert 6 Monate.

# Es besteht aus 6 monatlichen Präsenzeinheiten (beginnend und endend mit einen Ein-Tages-Workshop von 9 bis 17 Uhr sowie jeweils 4 Einheiten von 3 Stunden von 16:30 - 20 Uhr). Virtuelle Teilnahme ist begrenzt möglich.

# Zwischen den Präsenzeinheiten ist wichtiger Bestandteil des Programms die eigenständige Bearbeitung von „Hausaufgaben“ in Form von Selbsterforschung und Austausch. Als Beispiel: Jeder Workshop endet mit einer Anregung wie zum Beispiel der Frage, welche Rolle Kraft / Macht und Kontrolle im eigenen Leben spielt. Jeder Teilnehmer forscht für sich selbst bzw. wendet spielerisch verschiedene Techniken der Selbstwahrnehmung an, um die für sie/ihn besten Techniken und die eigenen Antworten auf die verschiedenen Lebensfragen herauszufinden.

# Weiter sind Kernstück des Trainings die wöchentlichen Buddy Calls zwischen zwei Teilnehmern des Kurses als Austausch über die formellen und inhaltlichen Erfahrungen aus dem Ausprobieren der Selbstwahrneh-mungstechniken und um die professionelle Begleitung des Klienten auf dem Weg von der Position zum Interesse hin zur Lösung zu üben. Diese Buddy Calls haben eine bestimmte Technik, die wir in den Präsenzeinheiten einüben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 16 Personen. Die Kosten betragen 780 EURO incl. MwSt. für Privatleute und Kleinunternehmer, für Unternehmen und Selbstständige 980 EURO zzgl. MwSt. Sonderkonditionen sind möglich. Die Teilnehmer erhalten am Ende des Trainings ein Zertifikat.


Veranstaltungsort: K4-KommunizierBar, Pasinger Bahnhofsplatz 4, 81241 München (direkt an der S-Bahn).
Trainer sind für:

 # Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung Kirsten Wolff MBSR 

 # Präsenz und Authentizität Antje Groth Mediatorin

 # Individuelle, wertschätzende und schützende Kommunikation Petra Marzin Knigge-Trainerin

Termine immer Freitags und immer außerhalb der bayrischen Schulferien:
31.01.20 Ganztagesworkshop von 9 - 17 Uhr
06.03.20 Kurzworkshop von 16:30 - 20 Uhr
27.03.20 Kurzworkshop von 16:30 - 20 Uhr
17.04.20 Kurzworkshop von 16:30 - 20 Uhr
15.05.20 Kurzworkshop von 16:30 - 20 Uhr
19.06.20 Ganztagesworkshop von 9 - 17 Uhr